logo
Sie sind hier: Aktuelles > Notbetreuung

 


UPDATE Notbetreuung (Stand: 22.04.2020)

Liebe Eltern! Nachdem die Kriterien für die Aufnahme von Kindern in der Notbetreuung mit der Rundverfügung 9 / 2020 vom Kultusministerium aufgelockert wurden, verzeichnen wir einen erheblichen Anstieg der Anmeldezahlen. Wir haben großes Verständnis für die schwierigie Situation und wissen, dass es für Viele eine unglaubliche Herausforderung darstellt, diese zu meistern. Dennoch müssen wir bei den Anmeldungen genau schauen, ob ein Anspruch auf Notbetreuung besteht. Auch die Zugehörigkeit zu einer relevanten Berufsgruppe alleine genügt nicht als Berechtigung für die Inanspruchnahme der Notbetreuung. Bei der Entscheidung ist vielmehr die individuelle Situation beider Erziehungsberechtigten zu berücksichtigen, denn es ist nach wie vor absolut wichtig, dass die Notgruppen möglichst klein bleiben. Bevor Sie einen Antrag auf Notbetreuung stellen, prüfen SIe bitte, ob Sie sämtliche eigenen Möglichkeiten zur Kinderbetreuung ausgeschöpft haben! Sprechen Sie uns gerne an!

Antrag Notbetreuung bitte vollständig ausgefüllt an die Schule senden (Post, Email: gs-altkloster@ewetel.net, Fax: 04161 74 35 15 )

 


UPDATE Notbetreuung (Stand: 20.04.2020)

Laut Mitteilung des Kultusministeriums wird die Notbetreuung auch auf die Zeit nach den  Osterferien ausgeweitet. Sie gilt nach wie vor für Kinder, deren Eltern in folgenden Bereichen tätig sind:

Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
• Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen,
• Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
• Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

Wenn mindestens ein Erziehungsberechtigter im Gesundheitsbereich beschäftigt ist oder beide Erziehungsberechtigten einer der oben genannten Berufsgruppen zuzuordnen sind, kann das Kind in der Betreuung aufgenommen werden, vorausgesetzt es ist gesund und es besteht keinerlei andere Möglichkeit, das Kind betreuen zu lassen. Bitte bedenken Sie weiterhin, dass es wichtig ist, die Kontakte möglichst zu vermeiden, um die Wirksamkeit der Schutzmaßnahme der Schulschließung nicht zu gefährden.

Ausgenommen von dieser fachlichen Weisung ist die Betreuung in besonderen Härtefällen (etwa drohende Kündigung, erheblicher Verdienstausfall) (s.https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/basisinformationen_zu_covid_19_corona/basisinformationen-zu-covid-19-corona-185558.html)

Informationen der Nieders. Landesschulbehörde zur Notbetreuung

Sollte es für Sie zwingend notwendig sein, für Ihr Kind die Notbetreuung in Anspruch zu nehmen und die oben angegebenen Voraussetzungen trefffen zu, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf:

per Mail gs-altkloster@ewetel.net oder konrektorin-altkloster@ewetel.net

oder per Telefon 04161 - 743510 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 


 

Schulausfall / Notbetreuung


Uns ist bewusst, dass der Schulausfall für alle Seiten eine schwierige Situation darstellt. Die Schulschließung wurde jedoch aus gutem Grunde erlassen. Es gilt, das Virus einzudämmen und soziale Kontakte weitestgehend zu vermeiden. In diesem Zusammenhang appellieren wir an alle, dazu beizutragen und darauf zu achten, dass  Verabredungen und Treffen mit anderen auf das Notwendigste beschränkt werden. Nur so kann die Schulschließung als Schutzmaßnahme wirksam werden.

Wir haben von der Landesregierung die klare Weisung, die Notbetreuung auf das Allernotwendigste zu begrenzen.

Sie findet maximal von 8 – 13 Uhr statt (eine Anschlussbetreuung in der OGS ist für alle betroffenen Kinder möglich!) und steht nur Kindern von Eltern, die in folgenden kritischen Berufsgruppen (Nachweis des Arbeitgebers erforderlich) tätig sind, zur Verfügung:

• Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
• Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
• Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

Ausgenommen von dieser fachlichen Weisung ist die Betreuung in besonderen Härtefällen (etwa drohende Kündigung, erheblicher Verdienstausfall) (s.https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/basisinformationen_zu_covid_19_corona/basisinformationen-zu-covid-19-corona-185558.html)

Für den Fall, dass dies für Sie zutrifft und eine solche Betreuung somit zwingend erforderlich ist, melden Sie Ihr Kind bitte

telefonisch 04161 - 743510 (ab Montag, 16.03.20, 7 Uhr)

oder per Mail gs-altkloster@ewetel.net

im Sekretariat an. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur Kinder berücksichtigen können, auf deren Eltern die oben genannten Bedingungen zutreffen. Sprechen Sie uns gerne an! Eine Voranmeldung ist unbedingt notwendig! (mindestens ein Tag vor Betreuungsbedarf!)

(Update 17.03.2020, 15.00Uhr)